skip to content
Maurerwein.at

Suche

News:

Salon Tournee am Dienstag, den 25. Juni 2019 im Schlossmuseum Linz


SALON Tournee am Dienstag, den 25. Juni 2019 von 15 - 21 Uhr im Schlossmuseum in Linz.
Genießen Sie unseren MLM Grüner Veltliner 2019 und die 270 ausgezeichneten Weine des Salon Wettbewerbs und den einzigartigen Ausblick auf die Alstadt. 

 

Weiterlesen

SALON Tournée 2019 am 27. Juni in Hall in Tirol


SALON Tournée 2019 am Donnerstag, den 27. Juni 2019, von 15 - 21 Uhr im Salzlager in Hall in Tirol. Genießen Sie unseren MLM Grüner Veltliner Himmelreich 2019 und die 270 ausgezeichneten Weine des SALON 2019.
 

Weiterlesen


           

Röschitz:

Die Marktgemeinde Röschitz befindet sich im Osten des Bezirkes Horn und am Rande des Weinviertels. Röschitz hat vier Katastralgemeinden: Röschitz, Roggendorf, Klein Jetzelsdorf und Klein Reinprechtsdorf; insgesamt hat die Großgemeinde rund 1.000 Einwohner.

Geografie

RöschitzRöschitz liegt im Weinviertel in Niederösterreich. Die Fläche der Marktgemeinde umfasst 21,16 Quadratkilometer. 2,85 Prozent der Fläche sind bewaldet.

Geschichte

Zum ersten Mal urkundlich erwähnt, wurde Röschitz mit dem Namen "respice" im Jahre 1198. 1514 wurde der Ort zum Markt erhoben und 46 Jahre später erhielt Röschitz von Kaiser Ferdinand I. ein eigenes Wappen. Durch Pest, 30-jähriger Krieg (Schweden) und Feuerbrunst wurde das Dorf mehrmals erschüttert. In Kriegszeiten fanden viele Zuflucht in den sogannten Erdställen. Es ist schwer zu sagen, wann diese Erdställe entstanden sind, aber vermutet wird dass, sie ca. 1000 - 1200 von Anhängern heidnischer Religionen (Bayern) gegraben wurden.

Wie schon das Wappen verrät, ist Röschitz vom Wein geprägt und ist daher einer der beliebtesten Weinorte der Region (Retzer Land).

Sehenswertes

  • Weber-Keller: In diesem Keller wurden Bibeldarstellungen, Prominente und Politiker aller Zeitepochen, etc. in Löss geschnitzt.
  • Pfarrkirche: Die spätbarocke Pfarrkirche, die dem hl. Nikolaus geweiht ist, wurde um 1780 erbaut. Die Kirche zählt zwei Altarbilder von Johann Martin Schmidt, dem "Kremser Schmidt", zu ihren besonderen Kunstschätzen. Das Gotteshaus wirkt vor allem durch seinen großen, einheitlich gestalteten Innenraum und wurde in den letzten Jahren sorgfältig renoviert.

 

Quelle: Wikipedia.de